DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Sonderbauwerke für den Ausbau der B 91, Deuben-Werschen

Absetzbecken in mehrteiliger Bauweise, sowie mehrere Rundbehälter als Mengenteiler, Auslaufbauwerk und Umlenkbauwerk

Die B 91 verbindet im Süden von Sachsen-Anhalt die Städte Halle, Merseburg, Weißenfels und Zeitz mit Anschlüssen an die A 38 (AS Leuna) und die A 9 (AS Weißenfels). Damit die B 91 als Autobahnzubringer in den nächsten drei Jahren auch zukünftigen Belastungen standhält, wird sie zwischen Deuben und Werschen (Burgenlandkreis) zu einer leistungsfähigen Verkehrsverbindung ausgebaut. Dank wechselseitiger Zusatzfahrstreifen werden ab 2021 auf einer Länge von drei Kilometern mehr Überholmöglichkeiten zur Verfügung stehen. 

Bauherr:DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH, Berlin
Projekt:B91 Ausbau Deuben-Werschen, Los 2
Baubetrieb:Naumburger Bauunion GmbH & Co KG, Mertendorf
Planung:Menard GmbH, Seevetal
Bauzeit:August – September 2019
Lieferwerk:FUCHS Zeithain
Leistungsumfang:

1 x Sonderbauwerk DN 2.000 als Mengenteiler
– schw. Einzelgewicht: 7,50 t, Gesamtgewicht: 9,50 t

1 x Absetzbecken als modulare, gereihte Anlage
– Abmessungen 13,04 x 3,50 x 3,00 m i.L.
– mit beruhigtem Zulauf, Tauchwand und Schlammschwelle
– schw. Einzelgewicht: 27,00 t, Gesamtgewicht: 141,00 t

1 x Auslaufbauwerk DN 1.000
– schw. Einzelgewicht: 2,60 t, Gesamtgewicht: 3,20 t

1 x Umlenkbauwerk DN 1.200
– schw. Einzelgewicht: 3,20 t, Gesamtgewicht: 4,00 t