DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Regenwasserbehandlungsanlage als Lamellenklärer 300l/s ohne Dauerstau

Um die Oberflächenentwässerung und Regenwasserbehandlung des Gewerbegebietes Franzosenäcker in Amberg zu gewährleisten, wurde hier eine Regenwasserbehandlungsanlage gem. DWA M-176 geplant und realisiert.

Um die Baumaßnahme zukunftssicher und zukunftsweisend auszuführen wurde hier bereits das Arbeitsblatt DWA A-102 („Gelbdruck“) hinzugezogen und umgesetzt. Die Anlage besteht im ersten Teil aus einem vorgeschalteten RÜB, um einen gleichmäßigen Zufluss zu erreichen, sowie zum Abfangen von Spitzen.
Zur Behandlung des Oberflächenwassers kommt dann ein FUCHS Lamellenklärer 300l/s ohne Dauerstau zum Einsatz, System „DYWIDAG – Aquaschutz ®“. Durch seine Zulaufkonstruktion und den eingebauten Lamellenpaketen kann hier eine optimale Schlammsedimentation sowie Rückhaltung von Leichtstoffen gewährleistet werden. Das gereinigte Wasser wird dann über Ablaufrinnen zusammengeführt und in das angrenzende RRB ausgeleitet. Das verbleibende Schmutzwasser wird mittels Rührwerk aufgewirbelt und über einen E-Schieber der Kläranlage zugeführt. Somit wird ein mögliches Verschlammen vom RRB verhindert und der Kläranlage nur eine geringe Wassermenge zugeführt.

Bauherr:Stadt Amberg
Projekt:WRV – Gewerbegebiet Ost Franzosenäcker
Baubetrieb:Pichl Bauunternehmung GmbH & Co.KG, Hiltersdorf
Planung:Umwelt und Tiefbau Ingenieure GmbH, Amberg
Bauzeit:Juli 2020
Lieferwerk:FUCHS Röttenbach
Lieferumfang:

Regenüberlaufbauwerk inkl. Überlaufschwelle:
– Abmessungen 5,50 x 4,14 x 2,59 m
– schwerstes Einzelteil: 20,2 t, Gesamtgewicht: 53,1 t


Lamellenklärer 300 l/s ohne Dauerstau:
– RWB nach DWA M-176 und DWA A-102
– inkl. Rührwerk und E-Schieber mit Stellantrieb
– Abmessungen 5,40 x 8,42 x 3,80 m
– Schwerstes Einzelteil: 31,1 t, Gesamtgewicht: 118,4 t


Lamellenklärer 4 l/s:
– 2 tlg. Rundbehälter DN 2.000
– schwerstes Einzelteil: 8,5 t, Gesamtgewicht: 16 t