DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

FUCHS Bestandsportfolio: Kauf von Liegenschaften in Biberach

Die FUCHS Immobilien- und Projektentwicklung erwirbt im baden-württembergischen Biberach an der Riß zwei Gewerbeliegenschaften mit hohem Wertschöpfungspotential. Die Liegenschaften in der Nähe von Memmingen liegen in unmittelbarer Nähe zueinander und verfügen über 8.500 qm Grundstücksfläche. Während das erste Grundstück mit einem mehrgeschossigen Bürogebäude und einer Lagerhalle bebaut ist, verfügt das zweite über Werkstatt- und Lagerflächen. Kaufentscheidend für FUCHS waren die gute Lage und Bausubstanz. Verkäufer ist ein spanischer Konzern, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Nach kurzem Prüfzeitraum hat FUCHS, mit Hauptsitz im bayerischen Berching, das Areal erworben. „Als familiengeführtes Unternehmen“, berichtet Robert Fuchs, geschäftsführender Gesellschafter, „haben wir innerhalb von wenigen Wochen den Standort, dessen Perspektiven sowie die Immobilie selbst geprüft und für gut befunden“. Mit dem Neuerwerb in der Nähe von Memmingen stellt die Immobilien- und Projektentwicklung von FUCHS ihre Expertise für die Revitalisierung von Gewerbeobjekten erneut unter Beweis.

Standort und Bausubstanz entscheidend

Laut Christian Halpick, Leiter Immobilien und Projektentwicklung bei FUCHS, lag das Ankaufsvolumen im mittleren einstelligen Millionenbereich. Darüber hinaus erläutert er: „Der Standort selbst und die vorhandene Bausubstanz bieten gute Möglichkeiten das Objekt innerhalb von wenigen Monaten langfristig neu aufzustellen.“

Die Objekte in der Wolfentalstraße 29 und 47/49 wurden in den 1970er Jahren errichtet und in 2010 umfassend modernisiert, sowie durch zwei neue, energieeffizient ausgestattete Gebäude ergänzt. Insgesamt sind ca. 3.000 qm modernen Büroflächen sowie ca. 1.365 qm Lagerflächen und ca. 45 Stellplätze vorhanden. Die Flächen sind modern ausgestattet, verfügen weitestgehenst über Wandheizung, Klimaanlage sowie einem aktiven Be- und Entlüftungssystem. Der ca. 5.000 qm große Bauhof bietet eine Baureserve für weitere nutzerspezifische Gewerbeentwicklung im Bereich Büro oder Hallen. Ein weiterer Pluspunkt ist die fußläufige Erreichbarkeit der Innenstadt.