DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Regenrückhaltebecken 55 m³ an der Universität Hohenheim

Die Anlage wurde als modularer Großbehälter, System DYWIDAG - Aquaschutz®, konzipiert.

Die Universität Hohenheim plant hier einen Neubau des Gebäudes Tierexperimentaleinheiten und einer angeschlossenen Dunglege. Der Standort 2 der Tierwissenschaften liegt im östlichen Teil des Campus der Universität Hohenheim an der Schwerzstraße. In diesem Zuge wurde ein Regenrückhaltebecken benötigt, welches im Fertigteilwerk Röttenbach in Fertigteilbauweise hergestellt wurde. Es wurde mit einem Autokrangestellung montiert und später noch eine Dichtheitsprüfung durchgeführt.

Bauherr:Vermögen und Bau Baden-Württemberg,
Universitätsbauamt Stuttgart
Projekt:Universität Hohenheim, VST Meierhof Infrastrukturmaßnahme
Baubetrieb:Hermann Sickinger GmbH & Co. KG, Gerlingen
Planung:Reik Ingenieurgesellschaft mbH, Pfullingen
Bauzeit:September 2020
Lieferwerk:FUCHS Röttenbach
Leistungsumfang:6-tlg. Regenrückhaltebecken als gereihte, modulare Anlage
– Abmessungen: 8,02 x 3,50 x 1,99 m i.L.
– Schwerstes Einzelteil: 13,9 t
– Gesamtgewicht: 64,4 t
– Verbindung mittels DYWIDAG-Spannschlosssystem
– 1x Domschachtaufbau
– Verkehrslast SLW 60
– Erdüberdeckung: ca. 0,68 m